— Heckenpflanzen —
• Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea'
Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea'

Tipps & Tricks zur Pflanze

Blütezeit
Blütezeit
Mai
Breite
Breite
0,8 - 1,2m
Frosthart
Frosthart
Frosthart
Höhe
Höhe
2 - 3m
Standort
Standort
Halbschattig
Standort
Standort
Sonnig
Wasser
Wasser
Mittel
Zuwachs
Zuwachs
30 - 40cm

Die Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' zeichnet sich durch die Vielfalt ihrer Nuancen aus dem Farbtopf der Rot-Tönungen aus. Ihr rotes Laub ist schon ein besonderer Reiz, und im Herbst legt sie dann noch einmal zu und zaubert ein himmlisches Karminrot hervor. Zusammen mit den roten Beeren, die im Herbst hinzukommen, entpuppt sie sich als phänomenales Laubgehölz, das wie geschaffen ist, um damit eine frei wachsende oder eine geschnittene Hecke zu gestalten.

Blüte

Die Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' bildet gelb-rote Blüten im Mai.

Frucht

Dekorative korallenrote Früchte ab August
Die kleinen Früchte haben eine ovale Form.

Rinde

Die Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' hat dunkelrote Rinde.

Halme/Zweige

Die Zweige dieser Pflanze sind bedornt.

Laub

Die Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' ist sommergrün.
Ihre eiförmigen Blätter sind dunkelrot. Im Herbst verfärben sie sich prächtig karminrot.

Wuchs

Berberis thunbergii 'Atropurpurea' wächst dicht, überhängend, verzweigt und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 2 - 3 m und wird bis zu 0,8 - 1,2 m breit.
In der Regel wächst sie 30 - 40 cm pro Jahr. Habitus: Strauch
Die Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' hat dicht verzweigte Wurzeln. (Flachwurzler).

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Frosthärte

Die Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' weist eine gute Frosthärte auf.

Rückschnitt

Diese Pflanze ist schnittverträglich.

Verwendungen

  • Als Ziergehölz
  • Als Bienenweide
  • Als freiwachsende Hecke
  • Als geschnittene Hecke
  • Zur Gruppenbepflanzung
  • Als Vogelschutz und -nährpflanze

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Berberis thunbergii 'Atropurpurea' sind giftig.

Pflanzung

Frühjahr und Herbst sind zwar die besten Pflanzzeiten, Containergehölze können aber rund ums Jahr gepflanzt werden. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und tief wie der Wurzelballen sein. Topf entfernen, Wurzelballen auflockern, Pflanze in das Loch stellen, mit Erde auffüllen, festdrücken und kräftig einwässern.

Ähnliche Pflanzen

Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen der Roten Heckenberberitze 'Atropurpurea' ähnlich sein: Berberis ottawensis (Ottawa-Berberitze).

Pflege

Die Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp: Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist.

Aufgaben

  • Mulchen: Im Zeitraum von März bis April
  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.