— Koniferen und Nadelgehölze —
• Chinesisches Rotholz 'Matthaei'
Chinesisches Rotholz 'Matthaei'

Tipps & Tricks zur Pflanze

Blütezeit
Blütezeit
Mai
Breite
Breite
1 - 2m
Frosthart
Frosthart
Frosthart
Höhe
Höhe
2,2 - 3,2m
Standort
Standort
Halbschattig
Standort
Standort
Sonnig
Wasser
Wasser
Mittel
Wasser
Wasser
Viel
Zuwachs
Zuwachs
0,2 - 1m

Obwohl es erst etwas mehr als 70 Jahre her ist, seit man das Chinesische Rotholz in den Bergregionen Chinas entdeckte, handelt es sich beim Urweltmammutbaum um eine Pflanze mit langer Geschichte, denn bislang war sie nur auf Grund von Fossilienfunden bekannt. Die Krone dieses Baumes wächst auch ohne einen Formschnitt kugelig. Ein wasserdurchlässiger und nährstoffreicher Lehmboden fördert das Wachstum.

Laub

Das Chinesische Rotholz 'Matthaei' ist sommergrün.
Seine Nadeln sind mittelgrün, im Herbst verfärben sie sich prächtig kupferbraun.

Wuchs

Dieser Metasequoia glyptostroboides 'Matthaei' wächst kugelig und erreicht gewöhnlich eine Höhe 220 bis 320 cm und wird bis zu 100 bis 200 cm breit. Dies ist eine mäßig wachsende Pflanze. In der Regel wächst sie 20 cm pro Jahr. Habitus: Baum.

Wasser

Die Pflanze braucht viel Wasser. Die Erde nicht austrocknen lassen.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Frosthärte

Das Chinesische Rotholz 'Matthaei' weist eine gute Frosthärte auf.

Rückschnitt

Diese Pflanze ist schnittverträglich.

Verwendungen

  • Als Sichtschutz
  • In Parkanlagen
  • Am Teichrand
  • Als Landschaftsgehölz

Pflege

Tipp: Schnitt- und Sägewunden sowie Astbrüche sollten schnellstmöglich mit einem Wundeverschlussmittel versorgt werden, um das Eindringen von Krankheitserregern in die Pflanze zu verhindern.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.