— Koniferen und Nadelgehölze —
• Japanische Schirmtanne
Japanische Schirmtanne

Tipps & Tricks zur Pflanze

Breite
Breite
3 - 4m
Frosthart
Frosthart
Frosthart
Höhe
Höhe
10 - 20m
Standort
Standort
Halbschattig
Wasser
Wasser
Mittel
Zuwachs
Zuwachs
20 - 25cm

In ihrer Heimat Japan zählt die Japanische Schirmtanne zu den heiligen Bäumen und steht unter besonderem Schutz. Obwohl sie als pflegeleicht gilt, stellt sie doch einige Ansprüche an ihren Standort. Sie liebt sonnige bis halbschattige Plätze, verträgt jedoch keine direkte Sonneneinstrahlung im Winter. Vor allem junge Schirmtannen vertragen kaum Wind, weshalb ihr Standort besonders windgeschützt sein sollte. Ansonsten gilt die Japanische Schirmtanne als robustes, winterhartes Nadelgehölz, an dem man lange seine Freude haben kann.

Frucht

Dekorative hellbraune Früchte
Die Früchte haben eine längliche Form.

Wuchs

Die Wuchshöhe und Breite variieren mit der Sorte. In der Regel wächst sie 20 - 25 cm pro Jahr. Habitus: Kleinbaum
Die Japanische Schirmtanne ist ein Flachwurzler.

Laub

Ihre Nadeln sind mittelgrün.

Rinde

Die Japanische Schirmtanne hat rot-braune Rinde.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in halbschattiger Lage.

Frosthärte

Die Japanische Schirmtanne weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

  • Als Solitärpflanze
  • In Parkanlagen

Pflege

Tipp: Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist.

Aufgaben

Einpflanzen: Bis November.